Dr. Hermann Müller - Sozialforschung und Lehre
Dr. Hermann Müller -  Sozialforschung und Lehre

Forschung und Lehre - Qualitative Sozialforschung,  Biographie und Altern

Geboren bin ich 1951 in  Meppen (Niedersachsen). Ich studierte Rechtswissenschaft und Soziologie an der Universität Bielefeld. Nach dem Studienabschluss als Diplom-Soziologe (1979) Arbeit als Wissenschaftler ( s. "Das Wandern ...") Promoviert habe ich 1995 an der Universität Kassel.
Seit Ende 2016 bin ich Rentner und nebenberuflich  Lehrbeauftragter am Institut für Sozial- und Organisationspädagogik der Universität Hildesheim. Schwerpunkte heute sind: Biographie und Altern, Palliativmedizin und Hospizarbeit, Trauer, existenzielle Krisen.
Das Wandern ist des Müllers Lust?: Meine Berufsbiographie

 

Mein Leben gehört mir.pdf
PDF-Dokument [455.6 KB]

Lehraufträge


 

 

 

Nach langjähriger Forschungsarbeit (1979 - 2016)  und Lehrtätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter, Lehrbeauftragter und Vertretungsprofessor  biete ich nun als Freiberufler Lehraufträge an.

Universität Hildesheim
WS 2018/19
Sozialpädagogische Arbeit und Lebenskrisen

Fallskizze Tommy- eine Biographie mit Randständigkeit und Kriminalität

 

 


 



 


 

 

Tommy_Skizze.pdf
PDF-Dokument [502.9 KB]
Seminarplan.pdf
PDF-Dokument [177.9 KB]
Literatur zu Lebenskrisen
Literatur_Lebenskrisen.pdf
PDF-Dokument [412.5 KB]
Lebenskrisen
Ankündigung.pdf
PDF-Dokument [94.8 KB]

 Rezensionen

 

 

 

Hermann Müller, Rezension zu Matthias Thöns, Patient ohne Verfügung. Das Geschäft mit dem Lebensende. 2016, 6. Auflage, Piper Verlag, München, Berlin

Rezension zu: Staack, Michael (Hrsg) (2017) Der Ukraine-Konflikt, Russland und die europäische Sicherheitsordnung

 

 

 

Studien


Sozialarbeit und Recht
Grenzarbeit zwischen den Professionen

Sozialarbeit in der neo-liberalen

Klassengesellschaft

Pflegenotstand und Menschenrechte

 

 

Hospizarbeit und der palliativen Versorgung
Ein Erfahrungsbericht


 

Biographie, Altern und soziale Arbeit

Hermann Müller, Hildesheim 2018

 

Professionelle Paradoxien und Probleme im psychiatrischen Handeln und ihr Einfluss auf die Struktur der Arzt-Patient-Beziehungen

Hermann  Müller, Hildesheim 2018



 


 

 

 

Pflegenotstand.pdf
PDF-Dokument [313.1 KB]
BiographieundAltern_18.pdf
PDF-Dokument [1.5 MB]
Ermutigungsfiktion.pdf
PDF-Dokument [383.9 KB]
Sozialarbeit_neoliberal.pdf
PDF-Dokument [730.4 KB]

Verschiedenes

 

.

Veröffentlichungen

 

 

Letzte Veröffentlichungen
 

Buch

Hermann Müller (2016), Professionalisierung von Praxisfeldern der Sozialarbeit, Opladen u.a. O : Verlag Barbara Budrich, Reihe: Rekonstruktive Forschung in der Sozialen Arbeit, Band 17 vgl. https://shop.budrich-academic.de/produkt/professionalisierung-von-praxisfeldern-der-sozialarbeit/?v=3a52f3c22ed6

Rezensionen in socialnet,
letzte zu:

Hermann Müller. Rezension vom 02.08.2018 zu: Josef Giger-Bütler: Wenn Menschen sterben wollen. Mehr Verständnis für einen selbstbestimmten Weg aus dem Leben. Klett-Cotta Verlag (Stuttgart) 2018. ISBN 978-3-608-96184-3. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/24697.php, Datum des Zugriffs 02.08.2018.

Hermann Müller. Rezension vom 14.09.2018 zu: Marco Bonacker, Gunter Geiger (Hrsg.): Menschenrechte in der Pflege. Ein interdisziplinärer Diskurs zwischen Freiheit und Sicherheit. Verlag Barbara Budrich (Opladen, Berlin, Toronto) 2018. ISBN 978-3-8474-2182-5. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/24786.php, Datum des Zugriffs 15.09.2018.

 

 

 


 

 

https://www.socialnet.de/rezensionen/rezensionen.php?r=69640
 

 




 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dr. Hermann Müller Forschung und Lehre